Rekonditionierung

Chemische Reinigung

Für dieses Verfahren haben wir in Zusammenarbeit mit Chemi­kalienlieferanten spezielle Säure- und Laugebäder entwickelt. Diese wurden durch langjährige Versuche und Erfahrung auf den heutigen Stand entwickelt.

Zunächst werden die Edelstahlplatten zum Entgummieren in ein beheiztes Laugebad eingebracht. Unter dem Einfluss von Temperatur und Lauge löst sich der Kleber, sodass die Dichtung ohne großen mechanischen Aufwand entfernt werden kann. Gleichzeitig werden Verunreinigungen auf der Platte gelöst.

Die nachfolgende Dampfstrahlreini­gung entfernt Verkrustungen und Kleberreste von der Platte. Falls erforderlich, um zum Beispiel et­waige kalkhaltige Beläge zu besei­tigen, werden die Platten dann zusätzlich in einem Säurebecken behandelt.

Anschließend wird eine Hoch­druck­reinigung durchgeführt, um die Rückstände der Reinigungs­chemikalien sorgfältig von den Wärmetauscherplatten zu entfernen.

Nach dieser Behandlung sind die Platten metallisch sauber. Die von uns eingesetzten Chemikalien greifen die Edelstahloberflächen der Wärmetauscherplatten nicht an! Die entstandenen Abwässer werden nach strengsten Umweltvorschriften in der eigenen Wasserauf­bereitungsanlage behandelt.